SEO -Suchmaschinen-Optimierung

SEO - Suchmaschinen-Optimierung

SEO - Aufwand oder Pragmatismus?
 

SEO steht für Search Engine Optimization - Suchmaschinen-Optimierung. Die derzeit eindeutig wichtigste Suchmaschine ist Google und natürlich möchte jeder, dass Google seine Website besonders gut bewertet und in den Suchergebnissen auf Seite Eins platziert. Man kann in dieses Thema sehr viel Zeit investieren oder alternativ eine SEO-Agentur beauftragen, diese Aufgabe zu initiieren, das Ergebnis zu überwachen und bei neuen Erkenntnissen zu reagieren. Beide Ansätze kosten Zeit und/oder Geld. Aber auch ein pragmatischer Ansatz, der Zeit und Geld spart und überschaubar ist, kann verfolgt werden, wenn man die wichtigsten Stellschrauben kennt - doch dazu später.

 

Google legt bei der Bewertung einen über viele Jahre entwickelten und nur teilweise transparenten Algorithmus zugrunde - die Schätzungen gehen von 200 - 900 Bewertungskriterien aus, die sich zudem ständig verändern.

Behauptet wirklich jemand, diese Kriterien alle zu kennen - es wäre sehr vermessen.

 

Was will Google eigentlich von uns?

Die Frage ist eigentlich fast schon naiv, denn Google will zwei Dinge von uns: Unsere Daten und/oder unser Geld. Was unsere Daten anbelangt, ist Google wie ein Schwamm, der sich fortwährend vollsaugt. Google ist durchaus bestechlich, denn wer auf Seite Eins ganz oben gelistet sein will, kann dies mit finanziellen Mitteln beeinflussen, indem er kostenpflichtige Adwords-Kampagnen bei Google schaltet. Wie wichtig diese Kampagnen sein können, zeigt die Tatsache, dass auch die großen SEO-Agenturen diesen Weg beschreiten. Somit reicht auch geballtes SEO-Wissen offensichtlich nicht immer für einen Platz ganz oben aus, besonders wenn das Marktsegment heiß umkämpft ist.

 

SEO ist nicht SEO

Man kann SEO natürlich nicht über einen Kamm scheren, denn die Angebote im Internet sind völlig unterschiedlich. Ausrichtung und Erfolg einer zielgerichteten Suchmaschinen-Optimierung hängen im Wesentlichen von den Faktoren: Art des Angebots, regionale/überregionale Zielgruppe, Konkurrenzsituation und Bedarf/Nachfrage ab.
 

Regionales/überregionales Angebot

Es ist schon ein großer Unterschied, ob es sich um einen regionalen Handwerker oder einen international agierenden Unternehmensberater handelt. Dies sollte bei allen SEO-Aktivitäten berücksichtigt werden. Beispiel: "Ihr Immobilienmakler für Köln und Bonn".
Konkurrenzsituation
Bei einer starken und großen Konkurrenz, ist es natürlich nicht so einfach, bei Google ganz oben gelistet zu werden, denn sind wir mal ehrlich - das wollen alle!

Bedarf

Ohne Bedarf keine Nachfrage und somit keine Suche. Insbesonders bei neuen, innovativen Angeboten ist oftmals der Bedarf noch nicht erkannt. Hier muss zielgerichtet geworben werden, um das Angebot erfolgreich als Marke zu etablieren und somit Bedarf zu generieren. Achten Sie aber auch hier von Anfang an auf korrekte SEO-Einstellungen, denn besonders bei guten Ideen sollte dem innovativen Vorsprung ein SEO-Vorsprung folgen.


SEO auf unserer Website
Wie bereits erwähnt, möchte Google wissen "wer wir sind" und "was wir so tun". Wir überlegen nun, mit welchen Schlüsselwörtern nach unserem Angebot gesucht werden könnte und wir überlegen uns, was wir in der Google-Trefferliste als Appetitanreger für den direkten Klick mitteilen wollen. Das Ergebnis unserer Überlegungen sollte bei unseren SEO-Einträgen einfließen. Bei einem guten Website-Tool sind diese Einträge einfach einzustellen.

 

Wir beginnen mit:
 

1) dem generellen Titel der Website,
2) dem Titel der jeweiligen Unterseite

3) der Beschreibung der jeweiligen Unterseite

 

Im Beispiel unten sehen wir, dass der Anbieter die Schlüsselwörter, nach denen gesucht werden könnte, ganz gezielt platziert hat und Google zudem erkennen kann, um was es geht. In der Seitenbeschreibung wird weitergehend informiert und zum Besuch der Website motiviert.

Google - Beispiel Anzeige

Überschriften

Google zieht weiterhin seine Informationen aus den Überschriften. Je nach Website-Tool sind diese an der Bezeichnung h1 - h6 oder an dem Begriff groß(h1) / mittel(h2) / klein(h3) zu erkennen. Das höchste Gewicht hat natürlich eine h1-Überschrift. Um dem Ganzen noch mehr Gewicht zu verleihen, könnte man nun auf die Idee kommen, mehrere h1-Überschriften auf einer Unterseite anzulegen. Bitte nicht, weil Google so etwas gerne abstraft. Die Anforderung: Auf jeder Unterseite exakt eine h1-Überschrift und diese - wenn möglich - mit Schlüssewörtern versehen. "Willkommen" als h1-Überschrift ist da eher nicht geeignet.

Texte

Bleiben Sie bei Ihren Texten authentisch, und versuchen Sie nicht zwangsneurotisch Schlüsselwörter zu platzieren, denn auch der Schuss könnte nach hinten losgehen. Google erkennt mit einer hohen Wahrscheinlichkeit, wie hoch der Anteil der Schlüsselwörter am jeweiligen Text ist, und bei Übertreibung könnte eine Abstrafung die Folge sein. Vermeiden Sie auf jeden Fall Duplicate-Content, also gleiche oder ähnliche Inhalte, die auf mehreren Unterseiten zu finden sind!

Bilder und Alternativ-Texte

Bei Bildern besteht bei gängigen und guten Tools die Möglichkeit, Untertitel und Alternativ-Texte einzugeben. Besonders die Alternativtexte sind aus zweierlei Gründen relevant: Google kann keine Bilder interpretieren, verwendet dazu den Alternativtext und ist nicht sehr erfreut, wenn dieser fehlt. Die alternativen Texte sind weiterhin ein Beitrag zur barrierefreien Website. Bei Menschen die beispielsweise schlecht sehen, werden - bei entsprechender Einstellung - die Alternativtexte sprachlich mitgeteilt.

 

Responsive Darstellung

Keineswegs unerheblich ist die responsive Darstellung einer Website auf mobilen Geräten. Webseiten, die diese Anpassungsfähigkeiten nicht besitzen, werden von Google in der technischen Bewertung abgestraft.

Ergänzende Hinweise

Die vorgenannten Maßnahmen beziehen sich auf unsere Website selbst. Dies läuft unter der Begrifflichkeit "On-Page-Optimierung, daneben kennen wir die Off-Page-Optimierung, die alles umfasst, was außerhalb passiert. Auf viele Punkte der Off-Page-Optimierung haben wir leider keinen oder wenig Einfluss.

Natürlich fließen weitere Punkte in den Bewertungs-Algorithmus von Google ein, wie Alter der Website, Besucherquote und Besuchsdauer. Sehr wertvoll ist es, wenn unsere Website auf anderen Webseiten verlinkt wird, ganz besonders, wenn diese bei Google hoch bewertet sind. Ein Linktausch, ganz nach dem Motto "Verlinkst du mich, dann verlinke ich dich" ist mit Vorsicht zu genießen, denn Übertreibungen straft Google ab. Dies trifft besonders bei branchenfremden Verlinkungen zu - Beispiel Schraubenhersteller verlinkt Künstler-Website. Google erkennt aber auch, wenn plötzlich Verlinkungen von anderen Webseiten auf unsere Webseite inflationär erfolgen.

 

Auch Profile und Beiträge in den Netzwerken werden von Google erkannt und bewertet.

 

Was weiterhin durchaus sinnvoll und kostenlos ist, sind MyBusiness-Einträge bei Google. Dazu wird lediglich ein kostenloser Gmail-Account benötigt. Google honoriert das mit einem sehr schönen Eintrag, der in der Regel direkt nach den kostenpflichtigen Anzeigen, aber noch vor den normalen(organischen) Treffern angezeigt wird - siehe nachfolgendes Beispiel.

SEO Google-MyBusiness

Machen Sie sich Gedanken, übertreiben Sie dabei nicht und bleiben Sie vor allem authentisch. Schauen Sie auch die Einträge Ihrer Konkurrenz an. Google schickt seinen Crawler regelmäßig auf die Suche nach neuen Webseiten und Aktualisierungen. Mit Hilfe von GoogleAnalytics und der Search-Konsole kann zusätzlich sehr ausführlich analysiert und das Crawling forciert werden. Bedenken Sie aber dabei, dass diese Tools in der DSGVO beachtet werden müssen, weil Google hier besonders fleißig Daten sammelt.

Mit dem einfachen Befehl "site:www.ihredomain.xx" erfahren Sie, wie gut Googles Crawling-Roboter Ihre Website bereits kennen - Beispiel: site:www.homepage-dozent.com.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Suchmaschinen-Optimierung.

Ihr Homepage-Dozent

Jürgen Oster

Eine gute

Website muss

nicht teuer sein!

  • Homepage-Dozent auf Facebook
  • Homepage-Dozent auf XING
  • Homepage-Dozent bei LinkedIn
  • Der Homepage-Dozent bei Instagram

Homepage-Dozent, Ölbergstr. 5, 53819 Neunkirchen-Seelscheid

Ihr Partner für den Raum Köln, Bonn, Siegburg, Troisdorf ......

Seminar besuchen und anschließend Köln, Bonn oder den Rhein-Sieg-Kreis genießen!

Öffnungszeiten: Montag - Freitag 9:00 - 17 Uhr

Seminarzeiten: Nach Absprache